Firmware Downgrade möglich? Falls ja: wie? (VSX-S520D)

  • Hallo,


    ist ein Firmware-Downgrade beim VSX-S520D möglich? Falls ja: wie?


    Im Voraus besten Dank für eine Anleitung.


    Viele Grüße,
    Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • Hallo,


    wird durch das „Zurücksetzen“ die Firmware-Version des Auslieferungzustands wieder hergestellt bzw. geladen?


    Oder wird die aktuelle Firmware-Version beibehalten ... und es werden nur die Einstellungen auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt?


    Danke für die Info - Gruß
    Joe


    —-


    Zurücksetzen des Geräts (die werksseitigen
    Standardeinstellungen werden wiederhergestellt)
    Wenn das Problem nach einem Neustart des Geräts nicht behoben ist,
    kann es möglicherweise durch Zurücksetzen des Geräts in den
    Auslieferungszustand behoben werden. Ihre Einstellungen werden
    ebenfalls initialisiert, wenn Sie das Gerät zurücksetzen. Notieren Sie
    sich also Ihre Einstellungen, bevor Sie fortfahren.
    1. Drücken Sie auf der Fernbedienung, wählen Sie
    "System Setup" – "Miscellaneous" – "Load Default" in
    Home aus und drücken Sie ENTER.
    2. Wählen Sie "Yes" aus und drücken Sie dann ENTER.
    3. Das Gerät wird in den Standby-Modus geschaltet, und
    die Einstellungen werden zurückgesetzt.

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • UPDATE


    Hallo,


    gestern Abend habe ich den AV Receiver zwei Mal zurückgesetzt. Nach dem ersten Zurücksetzen erkannte der VSX-S520D seltsamerweise die HDMI-Verbindung zum Pioneer Blue-Ray Player BDP-X300 nicht mehr, obwohl das HDMI-Kabel richtig eingesteckt und einwandfrei war. Auch wurde der Audiorückkanal vom TV (ARC) nicht erkannt. Im Anschluss an das zweite Mal traten diese beiden Fehler nicht mehr auf.


    Durch das Zurücksetzen wird nicht die Firmware-Version des Auslieferungszustands wieder hergestellt bzw. installiert, sondern "nur" sämtliche Einstellungen bzw. Konfigurationen initialisiert. Die Version des zuletzt installierten Firmware-Updates bleibt bestehen.

    Nach dem zweiten Zurücksetzen habe ich die Funktion Input > NET > Music Server erneut ausführlich getestet. Ich verwende zwei verschiedene Music Server: a) den Mediaserver meiner Fritz!Box 7490 sowie b) den miniDLNA-Server meines OrangePi. Beide Musikserver werden von allen Geräten bzw. Apps außer dem VSX-S520D immer sofort gefunden (z. B. Windows 10 Computer, iPad, iPhone, Android Smartphone, beispielsweise über mConnect light, AllCast, AllConnect, C5, nPlayer, usw.) Auch der Prioneer BDP-X300 findet beide Musikserver sofort und kann auf die Ordner bzw. Verzeichnisse und Dateien (flac und mp3) schnell zugreifen und die Musik problemlos wiedergeben.

    Aber beim AV Receiver VSX-S520D treten die selben Fehler wie vor dem Zurücksetzen auf. Seit dem Firmware-Update findet er manchmal nur einen Music Server [meistens a)] oder gar keinen Server ["no server"]. Erst nachdem ich den Receiver ausgeschaltet, eine Weile vom Stromnetz getrennt und wieder eingeschaltet habe, findet er meistens a), manchmal auch beide Music Server.

    Nachdem ich Musik von b) wiedergegeben habe und damit aufhöre, findet der VSX-S520D diesen zweiten Music Server nicht mehr, d. h. er wird nicht mehr angezeigt und somit kann ich auch keine Musikdateien von b) abspielen.


    Dieser krasse Fehler lässt sich sowohl mit einer LAN- als auch einer WLAN-Verbindung reproduzieren. Wenn ich im Receiver die Netzwerk-Verbindung von LAN auf WLAN umstelle oder umgekehrt, dann findet er ab und zu wieder beide Music Server - jedoch nicht regelmäßig.

    Seit dem Update ist die Musik-Wiedergabe von dem miniDLNA Music Server [b)] fast nicht mehr möglich, weil der VSX-S520D diesen zweiten Server in vielen Fällen nicht findet bzw. er im Anschluss an die Wiedergabe "verschwindet".

    Vor dem Update funktionierte sowohl das Finden beider Music Server als auch die Musik-Wiedergabe zuverlässig, schnell und einwandfrei.


    Auf meine Anfrage bei Pioneer erhielt ich folgende Antwort: "Es gibt leider für diesen Receiver keine Tastenkombination für ein force update. Wir haben das so weitergegeben nach japan und warten auf ein update" (Customer Care, Pioneer & Onkyo Europe GmbH).


    Anscheinend ist ein Firmware-Downgrade, d. h. ein "Zurückrollen" auf eine ältere Firmware-Version oder eine Neuinstallation einer älteren Version über die zuletzt installierte aktuellere Version, nicht möglich.


    Viele Grüße
    Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

    2 Mal editiert, zuletzt von JoePS () aus folgendem Grund: Zusätzliche Info eingefügt

  • 2. UPDATE


    Seit dem Firmware-Update steht der VSX-S520D auch nicht mehr als UPnP (DLNA) Gerät anderen Playern zur Verfügung (z. B. nPlayer, AllCast, AllConnect, mPlayer), sondern nur noch als Chromecast-Device/-Player.


    Jedoch ist der Funktionsumfang bei Chromecast (built-in) kleiner im Vergleich zu UPnP (DLNA). Beispielsweise ist bei Chromecast keine Wiedergabe von flac-Musikdateien im Modus "Pure Direct" möglich.


    Dies ist ein weiterer Fehler, der erst seit dem Firmware-Update aufgetreten ist.


    Bei mir sind die [1] Fritz!Box 7490 (7.01), der [2] Panasonic TV, der [3] VSX-S520D, der [4] BDP-X300 und [5] der Intel NUC über LAN (Cat. 6 Kabel) miteinander verbunden, genauer gesagt: [1] über LAN-Kabel zu TP-Link TL-SG105E Gigabit und von dort aus zu [2], [3], [4] und [5].


    Alle anderen Devices sind über WLAN mit der Fritz!Box verbunden.


    Sämtliche Devices bzw. die darauf laufenden Apps finden den miniDLNA Music Server sofort und können Musikdateien problemlos wiedergeben ... nur eben der VSX-S520D seit dem Firmware-Update nicht mehr.:confused:


    Viele Grüße,
    Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • 3. UPDATE - LÖSUNG


    http://www.hifi-forum.de/index…58&thread=3148&postID=4#4


    Da ich innerhalb von zwei oder drei Tagen sowohl ein Firmware-Update auf dem Pioneer AV Receiver als auch ein Fritz!OS Update auf der Fritz!Box 7490 auf 7.01 durchgeführt hatte, forschte ich nun etwas weiter ... ob nicht vielleicht doch die Fritz!Box der “Übeltäter“ sein könnte. Und siehe da: es hat den Anschein als ob sie die Probleme verursacht hat.


    Ich habe nun sowohl den Rechnernamen meines OrangePi, auf dem der MiniDLNA Music Server läuft, als auch den - in der Fritz!Box selbst festgelegten - Rechnernamen des VSX-S520D in die Ausnahmeliste des DNS-Rebind-Schutzes der Fritz!Box eingetragen.


    Es läuft wieder alles rund wie vor den beiden Updates (Fritz!Box und Receiver).


    Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • 4. UPDATE (22.09.2018)
    NACHTRAG: Zu früh gefreut :(


    Heute Morgen wollte ich beim Frühstücken über die Pioneer Remote App die Wiedergabe "meiner" Musik starten ... So ein Ärger: "No Server". Sogar der Fritz!Box Mediaserver wurde vom VSX-S520D nicht mehr gefunden. Was für ein Mist! Nachdem ich mich gestern Abend gefreut hatte, dass alles wieder bestens läuft ... tja, das war wohl nur eine scheinbare Lösung. Und dann das.


    Jetzt warte ich erstmal ab, ob und wenn ja welche Informationen ich von Pioneer auf meine Anfrage bekomme. Parallel werde ich eine Anfrage an AVM schreiben.


    Also: "altes" Verfahren angewandt: ausgeschaltet, vom Stromnetz getrennt, wieder eingeschaltet und gehofft ... ok, der VSX-S520D fand den MiniDLNA Music Server wieder, ebenso wie den Fritz!Box Mediaserver.
    :confused:


    Gruß,
    Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • Ich vermute ebenfalls, dass es an der Pioneer-Firmware liegt, die vielleicht die Music Server nach einer kurzen Zeitspanne "vergisst" oder keine "Keep Alive Requests" oder ähnliche Anfragen/Nachrichten sendet bzw. empfängt, die jedoch für UPnP DLNA Verbindungen erforderlich sind?

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • Früher gabs mal Probleme mit einer Firmware von Fritz, da ging plötzlich nichts mehr mit Apple Geräten, ähnlich war es auch mit dieser Firmware bei den Pioneer AVRs. Allerdings ist diese nicht mehr erhältlich bzw. gefixt. Natürlich liegt es nahe das es am Pioneer liegt wenn du nur da ein Update gemacht hast. Da würde ich auf den Support von Pioneer setzen. Leider habe ich ein gänzlich anderes Gerät und kann da nicht testen.

  • Ich habe zwar auch ein Fritz!OS Update auf 7.01 (Firmware der Fritz!Box) durchgeführt. Aber: Der Pioneer Blu-ray-/CD-Player BDP-X300 findet den Music Server MiniDLNA immer sofort und zuverlässig, ebenso der Panasonic TV. Sowohl der Blu-ray-Player als auch das TV-Gerät sind über LAN mit demselben tp-link Switch wie der AV Reveiver VSX-S520D verbunden, der zugleich die LAN-Verbindung mit der Fritz!Box 7490 herstellt.


    Außerdem finden sämtliche anderen Devices den MiniDLNA stets zügig und können Musikdateien problemlos wiedergeben.


    Nur der VSX-S520D "macht Zicken".

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • Die beschriebenen Probleme treten auch dann auf, wenn sämtliche Netzwerk-Verbindungen über WLAN hergestellt werden, also ohne Switch.


    Außerdem hängen der Panasonic TV und der Pioneer BDP-X300 am selben Switch wie der VSX-S520D, der per LAN mit der Fritz!Box verbunden ist. Und die beiden zuerst genannten finden den MiniDLNA Music Server (über LAN) immer sofort - im Gegensatz zum VSX-S520D.

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • WLAN hab ich komplett deaktiviert, gab immer wieder Aussetzer. Ist halt nur ne Idee gewesen da so mancher nach einem Tausch bzw. Test zufrieden war. Ist natürlich seltsam da wohl vorher alles lief. Jetzt bist du recht fit was Netzwerktechnik angeht, von daher würde ich fast sagen das es keine großen Geheimnisse gibt die ich dir erklären könnte damit es läuft. Solltest du den Test mit dem Switch nicht machen wollen, bzw. sicher sein das es daran nicht liegt, würde ich den Support von Pioneer bemühen und diesem auch erklären was du alles schon versucht hast.

  • ... ja, mittlerweile habe ich sogar einen Test mit dem Parameter "notify_interval=10" beim MiniDLNA ausgeführt (Standard ist "=60", das heißt 60 Sekunden). Aber das hat auch nichts gebracht. Und "network_interface=eth0" (Ethernet LAN als ausdrückliche Netzwerk-Schnittstelle) half ebenfalls nicht.

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • Da ich innerhalb weniger Tage auch das Fritz!OS meiner Fritz!Box 7490 auf die Version 07.01 aktualisiert hatte, schrieb ich - parallel zur Anfrage an Pioneer - auch eine Supportanfrage an AVM. Heute (03.10.) kam ich endlich dazu, die gewünschten Support-Daten zu erstellen und an AVM zu mailen (LAN mit tp-link Switch sowie WLAN). Nun bin ich auf die Antwort neugierig.


    Nach Änderung der Konfiguration(en) habe ich sowohl den OrangePI (auf dem der MiniDLNA Music Server läuft) als auch den Pioneer AV Receiver VSX-S520D jeweils neu gestartet. Das hatte aber auch nicht geholfen.
    :?


    Viele Grüße
    Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • Der Verursacher des ganzen Schlammassels war nicht der Pioneer AV Receiver VSX-S520D, sondern der OrangePi Zero Plus bzw. der auf diesem Rechnerchen laufende Music Server MiniDLNA.


    Gestern Abend setzte ich den OrangePi komplett neu auf, das heißt ich habe ein neues OMV 4.X + Armbian Image auf die MircoSD-Karte geflasht (https://sourceforge.net/projec…Zero_Plus.img.xz/download). Parallel dazu entfernte ich den OrangePi aus den Netzwerk-Geräten, die zum Heimnetz der Fritz!Box gehören. Anschließend installierte ich alle verfügbaren OMV Aktualisierungen und richtete die beiden OMV-Extras "Remotemount" und "MiniDLNA" (http://omv-extras.org/joomla/index.php/omv-plugins-4). Über das OMV-Plugin Remotemount greift der OrangePi auf die externe Festplatte zu, die an meiner Fritz!Box angeschlossen ist. Auf dieser Festplatte sind im Verzeichnis "Flac" meine gesamten Flac-Musikdateien verfügbar.


    Danach traten keine Probleme mehr beim VSX-S520D mit dem Music Server MiniDLNA auf. Er wird vom Pioneer-Receiver sofort gefunden und bleibt auch dauerhaft verfügbar, d. h. er "verschwindet" nicht mehr und es werden auch keine Songs eines Albums wiederholt. Darüber hinaus wird der VSX-S520D wieder von den Apps, die ich hin und wieder verwende als UPnP/DLNA-Player im Netzwerk gefunden (z. B. AllCast, C5, AllConnect, mConnect).


    Über MiniDLNA stehen meine gesamten Flac-Musikdateien nun - wieder - via UPnP bzw. DLNA sehr komfortabel zur Verfügung. So macht Musik hören Spaß.


    Viele Grüße
    Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

  • Sehr schön. Jetzt hast du so ziemlich alle Möglichkeiten ausgenutzt um den größten Komfort zu haben, was aber die Fehlersuche wie man sieht erschweren kann. Oftmals gibts halt Probleme nach Updates irgendeines Bausteins des Systems und dann hat man lange zu tun den Fehler zu finden, für alle die eine ähnliche Konstellation haben sollte dieser Thread hoffentlich helfen. Viel Spaß weiterhin mit deinem AVR.

  • Junge, Junge, in der Zwischenzeit hatte der VSX-S520D ein paar "Rückfälle", die ziemlich nervig waren. Zunächst fand er den Music Server "MiniDLNA" ab und zu nicht mehr.


    Dann fanden einzelne Apps plötzlich den Pioneer-Receiver nicht mehr als Chromecast-Player ... alles irgendwie merkwürdig.


    Letztes Wochenende habe ich ein bereitgestelltes Firmware-Update eingespielt und den VSX-S520D heute auf die Auslieferungs-Einstellungen zurückgesetzt.


    Jetzt scheint er wieder "wie neu" zu sein. Bis jetzt läuft alles bestens (runs like a charm) :wave:


    Nachtrag:
    Auf meine Anfrage (Ticket) bei Pioneer und meine Erinnerung habe ich bislang keine Antwort bekommen. Unter Service verstehe ich etwas anderes.


    Gruß, Joe

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830

    Einmal editiert, zuletzt von JoePS () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Ja, der Pioneer A/V Receiver VSX-S520D ist eine Diva im Heimnetz. Nach dem letzten Firmware-Upgrade mit Zurücksetzen und neuer Inbetriebnahme, zickt diese Diva immer noch herum. Seit neuestem wird sie nicht mehr von Apps als Chromecast-Player (Chromecast built-in) gefunden, aber zumindest als UPnP DLNA Player ... wenn ich über meinen managed TPlink Switch einen Cable-Test durchführe.


    Bis zum ersten Firmware-Upgrade (ohne Amazon Music) lief die Kiste rund. Seitdem treten nicht nachvollziehbare Problemchen auf, die sich glücklicherweise einfach und schnell beheben lassen - Cable-Test TPlink Switch - aber das Gefühl von Basteln und unausgereifter Pioneer Netzwerk-Software hinterlassen.


    Außerdem wurde meine Anfrage beim Pioneer Support (Ticket) immer noch nicht beantwortet.

    A/V-Receiver: VSX-S520D; Blu-Ray DVD CD: BDP-X300 S; LS: Quadral Tornado; STB: Axas HIS 4K Combo (Openatv); TV: Panasonic Viera TV TX-L42V20E; HTPC: Intel NUC 5i5RYH (Windows 10 Pro 64); TV-Karte: TT-connect CT-3650 CI; LAN/WLAN: Fritz!Box 7490;
    Sonstiges: Archgon Panasonic UJ-272; DVBViewer Pro mit Media Server; Kodi; Pulse Eight USB CEC HDMI; Logitech Illuminated LR Keyboard K830